Broken Brush

Ich habe eine neue Lieblingsapp für den Zeitvertreib: “Broken Brush“. Es ist eigentlich ein Spiel. Kennt ihr noch diese Bilderspiele, bei denen man zweimal das gleiche Bild sieht und die Unterschiede finden muss? Ich habe diese Bilderrätsel als Kind geliebt. Und jetzt gibt es das tasächlich als App. Warum auch nicht. Es gibt so gut wie alles als App.

Und in dieser sind berühmte Gemälde verarbeitet worden. Etwa Gemälde von Monet, Van Gogh, Klimt. Und es ist eine richtig gute Verarbeitung. Es ist zum Teil richtig schwierig die Unterschiede zu finden und das zeigt, dass hier richtig detaillierte Arbeit reingestekt wurde. Die Manipulationen im Bild sind richtig gut gemacht, nur ganz ganz selten sieht man bereits etwas auf den ersten Blick.

Screenshot 2014-03-27-15-19-24

Screenshot 2014-03-27-15-19-02

Ob es ein kleiner Schatten ist, der vielleicht eine andere Farbe hat oder gar nicht da ist oder ein Gebäude im Hintergrund, dass minimal höher ist, als auf dem Originalbild. Kleine Faltendetails in der Kleidung oder Spiegelung in Oberflächen sind genauso kniffelig. Es gibt pro Bild zwischen 10 und 20 Unterschieden zu entdecken. Um diese besser zu finden, kann man ziemlich weit in die Bilder hineinzoomen. Punkte, die man schon gefunden hat, werden markiert. Nach etwa der Hälfte der gefunden Fehler wird ein weiteres Gemälde im Spielmodus freigeschaltet. Natürlich gibt es auch Hilfetipps und nach jedem erfolgreich gelösten Bild erhalt man 1 oder 2 von diesen dazu.

Screenshot 2014-03-27-15-25-20

Das Spiel ist vom Ablauf sehr simpel, aber genau das macht Spaß. Die Abwechslung wird durch die Gemälde geliefert. Ob es nun ein detaillreiches naturalistisches Stilleben ist, ein impressionistisches Gemälde oder eine Landschaft – es wird nicht langweilig und es ist immer wieder überraschend, was die Gestalter sich haben einfallen lassen, um das Bild zu verändern. Es macht Spaß, es ist einfach und grafisch top!



Kommentar verfassen