Infografiken

Infografiken sind eine großartige Möglichkeit Informationen auf einem interessanten Weg zu präsentieren. Selten werden Diagramme und Statistiken so erfrischend präsentiert, wie in einer Infografik. Ich bin ein großer Freund von Infografiken, aber gerade im Kulturbereich werden diese Grafiken eher selten genutzt. Sie bedeuten sehr viel Arbeit, sind aber, wenn sie gut gemacht sind, ein einzigartiger, humorvoller Weg um Informationen visuell darzustellen.

Zwischendurch stolpere ich im Netz immer wieder mal über Infografiken, die den Bereich Museen, Archäologie, Geschichte und Kultur streifen. Hier sind nun einige dieser Fundstücke:

inforom
Rom. Antike Superstadt. Die Stadt der “Ersten”, Quelle: history.de

Brot und Spiele: Infografik des Baedeckers Weltwissens, Quelle: Mairdumont.com

infopyramiden

Pyramiden, Quelle: history.de

The History of Retail in 100 objects

by Sergio Fernandez.
Explore more
infographics like this one on the web’s largest information design community – Visually.

The History of Retail in 100 Objects, Quelle: visual.ly

Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten Informationen spannend aufzubereiten, da bleibt nur die Frage, warum nutzt/nutzen man/wir das nicht öfter? Na schön es ist eine unglaubliche Arbeit, die Daten und Fakten zusammen zu tragen und dann sie möglichst kreativ anzuordnen. Und dann muss das ja immer nochmal jemand machen.

In Museen werden häufig Karten oder Rekonstruktionen genutzt um Inhalte zu veranschaulichen. Aber auch Infografiken? Abgesehen von den Grundriss/Aufrissplänen von Museen um dem Besucher die Wegeführung zu erklären? Meine Gedanken kreisen auf jeden Fall seit einiger Zeit um das Thema Infografiken, ihre Inhalte, ihre Herstellung und vor allem ihrem Nutzen. Ist der Aufwand vs. Nutzen gerechtfertigt? Kennt jemand von euch Beispiele in Museen oder Kulturinstitutionen, in denen Infografiken angewendet werden? Und wenn ja, wie? Dient es den Besuchern nur zur Orientierung oder werden sie als mediale Elemente in Ausstellungen mit eingebaut um Wissen zu vermitteln? Oder vielleicht auch als kleines lustiges Gimmick zwischendurch? Denn nicht jede Infografik muss bitterernst genommen werden. Mich interessiert, was ihr denkt. 🙂



Kommentar verfassen