Vine – Nur 6 Sekunden?

Eine Ausstellung ist ein ganz wunderbarer Platz um Funktionen an der Kamera oder auch neue Apps auszuprobieren. Die letzte Woche stand im Zeichen des bewegten Bildes und als Motiv musste natürlich die  Großbronzen-Ausstellung “Gebrochener Glanz” herhalten. Zunächst einmal wollte ich einfach die Videofunktion von meinem Smartphone testen und sie mit der von meiner Kamera vergleichen. Sie ist besser als gedacht, aber auch nicht wirklich perfekt. Ich teste weiterhin alles aus… 😉

Desweiteren habe ich auf dem letzten Treffen des SocialMediaClubs Bonn die App “Vine” kennengelernt. Nicole Hundertmark hat sie uns großartigerweise vorgestellt. Und auch diese musste ich dann direkt ausprobieren. Vine sind 6 Sekunden Videos, die in einer Schleife abgespielt werden. Klingt ein bisschen verrückt und auch ich habe mich gefragt, was man in 6 Sekunden denn alles zeigen kann; aber das ist tatsächlich eine ganze Menge.

Hier sind die zwei ersten Einblicke in die Ausstellung mit Vine. Ich muss mich noch an die Funktionen und die Menüführung gewöhnen und ich habe längst noch nicht alles ausprobiert (es gibt auch noch Timelaps, Stopmotion, 360 Grad etc.).

 

 

Kennt ihr Vine? Nutzt ihr es? Ich bin gespannt von euren Erfahrungen zu hören.



Kommentar verfassen