Gelesen: Toni Hammersley – Platz schaffen

Meine Wohnung befindet sich eigentlich in einem Dauerzustand der Veränderung. Ich möchte Dinge ändern, aufräumen, neue Stile ausprobieren, umräumen, entrümpeln – von der Baustellensituation nicht zu reden (Sanierung durch den Vermieter). Ich habe sicherlich schon dreimal versucht meinen Abstellraum zu entrümpeln und neu zu organisieren, so dass er nicht nach wenigen Wochen wieder voll gestopft ist und ich an die hinteren und unteren Regale nicht mehr drankomme. Man hat eine Ecke aufgeräumt und schon kann man an der gegenüberliegenden wieder anfangen. Es scheint eine hoffnungslose Geschichte zu sein. Oder?

Daher bin ich immer auf der Suche nach Tipps für diesen Themenbereich des Organisierens, Aufbewahrens und Aufräumens. Und das Internet ist dafür ja eine wahre Fundgrube. Vor ein paar Wochen bin ich dann auch auf folgende Neuerscheinung aus dem mvg Verlag gestoßen: Toni Hammersley, Platz schaffen. Wie Sie ihr Zuhause optimal organisieren. Der Titel hörte sich viel versprechend an.

Toni Hammersley ist Gründerin und Autorin der Website www.abowlfulloflemons.net. Dort bloggt sie über die Themen Organisation und wie man Ordnung in sein Haus bringen kann. Es sind viele Beiträge über die unterschiedlichsten Themen wie man dem Chaos in allen Alltagsbereichen Herr wird. Sei es die wöchentliche Menüplanung oder wie sie ihren Aktenschrank organisiert. Seit etwa sieben Jahren widmet sie sich schon intensiv dem Organisationsthema.

Das Buch ist in drei große Teile unterteilt: Zuerst widmet sich Toni Hammersley den Bereichen „Küche und Essen“; es folgen „Wohnen und Aufbewahren“ und „Arbeitsbereiche und Garten“. Innerhalb dieser großen Bereiche ist das Buch in die Unterkategorien der einzelnen Räumlichkeiten aufgeteilt. So werden Küche, Speisekammer, Esszimmer, Flure, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kleiderschränke, Badezimmer, Büro, Spielzimmer, Waschküchen, Garagen und sogar Autos besprochen. Insgesamt sind es 166 Tipps, die sie in diesem Buch versammelt. Die Tipps erstrecken sich von selbstgemachten Reinigern für die Spüle (Nr. 4) über wie präsentiert man eine schöne Geschirrsammlung (Nr. 53) bis hin zu einer Checkliste, wie man seine Dokument für die Steuer vorbereitet (Nr. 123). Die Tipps sind vielseitig und abwechslungsreich.

Meinen vielen Postits, die auf dem Foto zu sehen sind, sieht man an, dass ich einiges gefunden habe, dass mich interessiert und dass ich gerne einmal ausprobieren möchte. Es ist ein Buch, das viele wirklich nützliche Tipps enthält. Es ist schön gestaltet mit vielen Fotografien und einem ansprechenden und für den Zweck des Buches abwechslungsreichen Layout. Die drei Textspalten passen hervorragend zu dem Charakter von kurzen und mittellangen Tipps, Rezepten und Anweisungen. Die Zeichnungen und Fotos sind ansprechend gesetzt und es ist eine ausgewogene Mischung.

Merkwürdig fand ich hingegen, dass es zum einen keine Seitenangaben gab und zum anderen den Hausaufgaben-Charakter der einzelnen Kapitel. Ich fand es völlig logisch und nachvollziehbar, kurze einführende Texte zu den einzelnen Bereichen zu schreiben und ihre Problemzonen zu besprechen. Am Ende eines jeden Raumes gab es allerdings eine Seite, die dem Leser eine Aufgabe stellte, mit den sich wiederholenden Punkten 1. Vorbereiten, 2. Sortieren, 3. Saubermachen, 4. Einordnen. Das fand ich ein klein wenig überflüssig. Manchmal waren noch die Punkten Planen, Ordnen und Ausmisten dabei. Grundsätzlich hätte mir das einmal gereicht in einem Anfangskapitel zum Beispiel. Der Ablauf ist nämlich immer sehr ähnlich gestaltet.

Grundsätzlich ist es ein schönes Buch mit hilfreichen Tipps. Man kann immer wieder hineinsehen und sich Anregungen holen. Man muss es auch nicht zwingenderweise von Seite 1 bis Seite 208 durchlesen. Mal hier blättern, mal da blättern und sich inspirieren lassen, ist genauso gut möglich.

// Toni Hammersley, Platz schaffen. Wie Sie ihr Zuhause optimal organisieren, mvg Verlag 2017, ISBN 978-3868827705, 208 Seiten, 24,99 Euro.



Kommentar verfassen