#12von12 August 2018

Gestern erst habe ich das Buch „Rendezvous mit einem Oktopus“ von Sy Montgomery ausgelesen. Heute morgen bin ich dann mit der Idee aufgewacht, ich könnte doch ins Aquarium fahren und mir diese ganzen Meeresbewohner, von denen ich gelesen hatte, doch direkt einmal ansehen. Abgesehen davon war ich auch noch nie im SeaLife in Königswinter gewesen. Und los ging es.

Das Aquarium war gewöhnungsbedürftig, die Eltern der Kinder auch, aber die Tiere waren schon faszinierend. Besonders interessierten mich natürlich der Oktopus, aber auch die Schildkröten und die Rochen.

Den Rest des Tages habe ich damit verbracht, beim Readalong #oneforall wieder aufzuholen. Ich hänge jetzt etwas mehr als einen Tag hinterher und das sind fast 80 Seiten. Wir werden sehen, wie viel ich heute noch schaffe.

Nach dem Aquarium ging es noch schnell in die kleine wunderbare Patisserie Steinhöfel in Königswinter, besser bekannt unter „Sweet and Sticky“. Der Inhaber erzählt gerne und charmant mit jedem einzelnen Gast. Der Kaffee war lecker und die Mango-Maracuja-Bergamotte-Sahnetorte ein Gedicht.

Ansonsten ist mir mal wieder aufgefallen, wie hässlich Straßenbahnen, ihre Haltestellen und überhaupt der Fußboden von diesen sein können.

15 statt nur 12 Fotos

Der Readalong #oneforall von @RinceyReads ist in vollem Gange I Fußböden in U-Bahnstationen I Besuch des Sea Life Königswinter: Oben wie ein Alligator, unten eine Schildkröte I Große Fische! Es waren so viele Fische, ich habe mir leider nicht die Namen gemerkt. I Gelbbauchfrösche, oder so. Die haben jedefalls auf ihrer Unterseite ein gelbes Muster. Es war leider keiner von ihnen bereit sich mal auf zwei Beine zu stellen. 😉 I So sehen also Haifischeier aus. Sie haben irgendwie was von Frühlingsrollen. I Seepferdchentanz I Axolotl I Was großes Hummer-Langusten-mäßiges I Und noch so etwas I Der Oktopus! Deswegen bin ich eigentlich gekommen. Faszinierende Tiere! Drei Herzen, acht Arme und blauen Blut. I Auch die Quallen haben Nachwuchs bekommen. I Hier ist das Motto bunt! I Im Clownfischbecken war Hektik angesagt; es wurde gerade gefüttert. I Danach ging es dann noch zu Kaffee und Kuchen ins Sweet and Sticky.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.