Readathons!

Der Oktober ist schon beim 20. Tag angelangt. Wie konnte das passieren? Mein letzter Blogpost ist vom Anfang des Monats. Na gut, ich war zwischenzeitlich auch im Urlaub – auf der wunderschönen Nordseeinsel Langeoog (Blogpost wird noch kommen) – und hatte diverse stressige Arbeitswochen. Aber heute will ich meinen vorletzten freien Tag noch dazu nutzen um tatsächlich mal wieder auf meinem Blog etwas zu veröffentlichen.

Denn der 20. Oktober wird ein lesereicher Tag – zumindest soll er das werden. Denn heute startet der Dewey’s 24 Hour Readathon (in Deutschland um 14 Uhr) und der Autumn Readathon, den Mercedes ins Leben gerufen hat.

Es gibt also einiges zu lesen. Wie jedes Jahr habe ich an diesem Tag etwas anderes vor, aber das hindert mich nicht daran, trotzdem teilzunehmen. 😉

 

Dewey’s 24 Hour Readathon

Also Dewey’s läuft 24 Stunden. Ich fange etwas früher als 14 Uhr an, denn sonst schaffe ich heute gar nichts.

Mein TBR für Dewey’s ist:

  • Mel Robbins, Die 5 Sekunden-Regel
  • Good Night Stories for Rebel Girls
  • Marie Reiners, Frauen, die Bärbel heißen
  • Agatha Christie, Die Tote in der Bibliothek

Bei allen diesen Büchern bin ich schon mittendrin. Vielleicht schaffe ich es ja, eines davon zu beenden. Das wäre schon ein voller Erfolg.

 

Autumn Readathon

Der Autumn Readathon läuft eine ganze Woche (20.10.-26.10.) und hier sind die Prompts:

  1. Read a gothic/spooky book …
  2. Read a non-fiction book that feels autumnal William Glassley, Eine wildere Zeit
  3. Read a novel set in a cold location William Glassley, Eine wildere Zeit
  4. Read a historical fiction novel Elizabeth Gaskell, Cranford Chronicles

Bonus prompts:

  1. Read a short story collection
  2. Read an adult novel about a young female protagonist

Erstaunlicherweise finde ich es sehr schwierig für diese Prompts Bücher von meinen Regalen zu finden. Aber vielleicht muss ich auch einfach noch etwas suchen. „Eine wildere Zeit“ von William Glassley könnte als ein Sachbuch gelten und für einen kalten Ort. Damit vermische ich zwei Prompts, aber warum eigentlich nicht. Die „Cranford Chronicles“, die nun schon seit sehr langer Zeit angelesen auf meinem Nachttisch liegen, könnten als historischer Roman durchgehen. Fehlt nur noch ein Buch für Gothic/Spooky. Hier bin ich wirklich ratlos? Habt ihr noch Vorschläge?

 

Und was lest ihr dieses Wochenende?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.