Book Hangover

Oh man. Vor einer halben Stunde habe ich “Der Marsianer” beendet. Ein großartiges Buch. Eine absolute 5Sterne-Lektüre. Es hat mich bis zur letzten Seite in Atem gehalten. Und jetzt?

Jetzt kommt das große Loch, nach einem großartigen, herrlichen, atemberaubendem Leseerlebnis.

Ich will unweigerlich weiterlesen. Ein neues Buch anfangen, in eine neue Geschichte eintauchen. Aber welche? Es gibt eine große Auswahl – ich habe so viele ungelesene Bücher in meiner Wohnung, dass sie eine eigene  Bibliothek bestücken könnten. Und genau hier liegt das Problem. Welches soll ich wählen? Auf welches habe ich Lust. Nach einem so guten Buch, kann eigentlich jedes weitere nur ein bisschen schlechter ausfallen. Will ich das? Will ich den Krimi, den ich so heiß ersehnt habe, wirklich jetzt lesen? Wo die Relativität vielleicht böse Dinge anrichtet? Sollte ich nicht etwas lesen, was schon lange ungelesen im Regal steht und wo ich mir nicht sicher bin, ob ich es überhaupt lesen möchte? Dadurch stolper ich vielleicht in einen Reading Slump. Hach, es ist schwierig, ein Buch zu wählen, nachdem man eines beendet hat.

Wie macht ihr das?

ER_dictionary_02
via EpicReads.com


0 thoughts on “Book Hangover”

  • Mich fasziniert gerade, dass es dafür tatsächlich ein Wort gibt. Ich löse das Problem, indem ich erstmal irgendetwas anderes mache. Dann kann ich das vorherige Buch sacken lassen. Danach lese ich entweder gern etwas sehr ähnliches, sodass das Eintauchen in die Welt leicht fällt oder etwas komplett andere, damit das Leseerlebniss nicht in Konkurrenz zueinander steht. Das hängt von vielen Faktoren ab. 🙂

  • Eine gute Frage! Erst mal zwei Aspirin und viel Wasser trinken 🙂 Meinen letzten book-hangover hatte ich nach The Girl On The Train, ach wie hätte ich da weiter lesen koennen… Und eigentlich lohnen sich nur die Bücher, deren Charaktere und Geschichte einen nicht so schnell loslassen und die man dann im eigenen Kopf weiter spinnt.
    Liebe Grüsse,
    Dagmar

    • Oh, The Girl on the Train steht auch noch auf meiner Wunschliste. Dann bin ich mal gespannt.
      Ich mag diese Geschichten und Charaktere, die einen so in ein Buch hineinziehen, dass man selbst während der Arbeit sich manchmal dabei ertappt, wie man an das Buch denkt. Ich freue mich im Moment über jede freie Minute, denn dann kann ich endlich in die Geschichte zurückkehren.
      Liebe Grüße,
      Stephie

Kommentar verfassen