Mai Leseplan

Im Mai gibt es einige Bücher, die ich unbedingt lesen will. Und diesmal führt da keine Ablenkung dran vorbei. So ist der Plan:

  1. “Death comes to Pemberley” von P.D. James: Ich habe das Buch gerade erst angefangen. Es ist eine Weitererzählung von Jane Austens Stolz und Vorurteil, die zu einem Krimi umfunktioniert wurde. Elizabeth Bennett und Mr. Darf sind glücklich verheiratet. Plötzlich stirbt jemand auf ihrem Anwesen. Mal sehen, ob jemand tatsächlich den Spirit und Stil von Jane Austen wiedergeben kann oder ob das nur ein absoluter Murks werden kann.

 

  1. Kim Thuy, Die vielen Namen der Liebe: Das Buch habe ich freundlicherweise zur Rezension vom Antje Kunstmann Verlag erhalten. Der vorhergehende Band “Der Geschmack der Sehnsucht” gefiel mir ausgesprochen gut. Es ist die Geschichte einer  Flucht aus Vietnam..

 

  1. Arianna Huffington, Die Schlaf-Revolution: Seit fast 2 Monaten habe ich dieses Buch aus der Bibliothek ausgeliehen. In ca. einer Woche muss ich es definitiv zurückbringen. Es wird also Zeit, dass ich es tatsächlich auch lese.

 

Und welche Lektüren habt ihr euch für den Mai vorgenommen?



Kommentar verfassen