Hallo 2018 und #WeekendReading 1/2018

2018! Das Jahr ist jung, aber es ist schon einiges passiert. Ich habe soeben einen neuen Mietvertrag unterschrieben und bin ganz aufgekratzt. Es ist eine wunderschöne neue Wohnung, in die ich bald ziehen werde und ihr werdet hier sicherlich noch einiges über den Umzug lesen. Jedenfalls fange ich jetzt an Dinge vorzubereiten, Kram auszusortieren und nebenbei natürlich noch meinem Hobby – dem Lesen – nachzugehen. Da ich so aufgeregt bin, weiß ich allerdings nicht, ob ich mich dieses Wochenende tatsächlich auf ein Buch konzentrieren kann. 😉

hello 2018

#WeekendReading

Dieses Wochenende habe ich folgende Bücher vor mir liegen, in denen ich weiterlesen möchte:

Lynsey Addario, Jeder Moment ist Ewigkeit: Eine Fotografin, die in Kriegs- und Krisengebieten arbeitet. Es ist eine Art Autobiographie und bisher gefällt es mir ausgesprochen gut.

Bill Bryson, At Home: Wer hätte gedacht, dass man ausgehend von einem englischen Pfarrhaus so viele Querverbindungen und Wissenswertes über Dinge erfahren kann? Man erfährt zum Beispiel etwas über die Entdeckung der Gewürze und wie man lernte Lebensmittel haltbarer zu machen. Oder Bryson beschreibt die Geschichte der Glühbirne und des Telefons, ihre Entwicklungen und wer seine Finger bei den Erfindungen mit im Spiel hatte. Dem Ausmaß der Geschichten ist kein Ende gesetzt und wenn man glaubt, im Keller kann es doch gar nichts interessantes zu erzählen geben, findet Bryson eine Möglichkeit über die Entstehung von Beton und Lehmziegeln ganze Dioramen entstehen zu lassen. Das Buch ist sehr informativ, aber ich kann es aufgrund dieser vielen Informationen auch nur in kleinen Stücken verdauen. Die Hälfte ist geschafft, ich bin gespannt, was noch folgt.

Elizabeth Gaskell, Cranford Chronicles: Herrlich! Ein Klassiker, den ich ebenfalls nur sehr langsam lese, aber sehr amüsant. Ein junger Arzt fängt an auf dem Land zu arbeiten. Herrliche Charaktere kommen vor.

Mal sehen, ob ich überhaupt etwas in den nächsten zwei Tagen gelesen bekomme.
Wenn ihr übrigens Tipps für einen Umzug mit vielen (sehr vielen) Büchern habt, dann freue ich mich diese zu lesen.



Kommentar verfassen