#the100dayproject – #100Karteikarten

Beim Prokrastinieren findet man ja die tollsten Dinge. Heute habe ich das “The 100 Day Project” gefunden. Dabei nimmt man sich 100 Tage hintereinander Zeit und ist 10-15 Minuten pro Tag in der frei gewählten kreativen Tätigkeit seiner Wahl kreativ. Malen, tanzen, schreiben, Gedichte schreiben, zeichnen, eine neue Tätigkeit erlernen. Völlig egal. Man muss nur dabei bleiben. Das #the100dayproject ist besonders in der Künstlerszene verbreitet und es kommen zum Teil tolle neue Projekte dabei heraus. Ich kann euch die Webseite gerade nicht verlinken, aber wenn ihr den Hashtag mal in Instagram sucht, findet ihr Massen von Beispielen.

Täglich zu zeichnen oder zu malen wäre zwar schön, aber das ist nicht ganz mein Medium. Was ich aber täglich in der Hand habe und was immer in Reichweite ist, das sind Kugelschreiber und Karteikarten. Daher habe ich mich für 100 Karteikarten in 100 Tagen entschieden. Kurze Texte, Beobachtungen, Beschreibungen, vielleicht auch mal ein Einkaufszettel – wir werden sehen, was dabei herauskommt. Ich habe heute gestartet und wenn alles gut läuft … aber soweit in die Zukunft will ich noch nicht schauen.

Also hier ist die erste Karteikarte. Nur noch 99 to go.

1/100

Tag 1. #100Karteikarten im #the100dayproject
Tag 1. #100Karteikarten im #the100dayproject


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.