Winter TBR und Bout of Books 24 TBR

TBRs: ich liebe sie und hasse sie zugleich. Auf dem Blog habe ich schon mehrmals über das Zusammenstellen von TBRs (monatlich, saisonal und Anlass bezogen) geschrieben. Jetzt habe ich gleich zwei TBRs in einem. Zum einen kommt mein Winter TBR, etwas zu spät, aber er existiert trotzdem schon eine Weile. Bis Ende Februar möchte ich folgende Bücher gelesen haben. Ob ich es schaffe, steht in den Sternen, aber versuchen kann ich es ja mal. Von meinen saisonalen TBRs schaffe ich in der Regel etwa ¾ tatsächlich zu lesen, d.h. in den vorgesehenen drei Monaten. Das verbuche ich als Erfolg und bin sehr zufrieden damit.

Winter TBR

  • Evelyn Waugh, Scoop / gelesen 2.1.19
  • M. R. Carey, The Girl with all the Gifts
  • Elizabeth Gaskell, Cranford Chronicles
  • Martha Gellhorn, Muntere Geschichten für müde Menschen
  • Sylvia Plath, The Unabridged Journals of Sylvia Plath
  • William E. Glassley, Eine wildere Zeit
  • Blake Snyder, Save the Cat
  • Helen Fielding, Schokolade zum Frühstück / gelesen 5.1.19

Das ist eine ganz gute Mischung und sollte mehr als genug sein. Obwohl, reicht das wirklich? Denn direkt ab Montag läuft der Readathon Bout of Books 24. Vom 7.-13. Januar versuche ich noch ein bisschen drauf zu legen. Es macht halt doch Spaß, TBRs zusammenzustellen.

Bout of Books 24

Zur Erklärung das ist Bout of Books:

The Bout of Books read-a-thon is organized by Amanda Shofner and Kelly Rubidoux Apple. It is a week long read-a-thon that begins 12:01am Monday, January 7th and runs through Sunday, January 13th in whatever time zone you are in. Bout of Books is low-pressure. There are challenges, giveaways, and a grand prize, but all of these are completely optional. For all Bout of Books 24 information and updates, be sure to visit the Bout of Books blog. – From the Bout of Books team

Der TBR für den Readathon sieht folgendermaßen aus:

  • Blake Snyder, Save the Cat
  • M. R. Carey, The Girl with all the gifts
  • Tana French, Totengleich

Das ist nun wirklich reichlich für eine Woche. Erst recht, wenn man sich die Seitenzahlen anschaut: 195 + 461 + 784 = 1440. Das wären 205 Seiten pro Tag. 205 Seiten! Vielleicht sollte ich den TBR doch noch einmal überdenken.

Obwohl…

Let’s read!

Im Wrap-Up irgendwann nach dem 13.1. werde ich dann sehen, wie viel ich tatsächlich geschafft habe. Ich wünsche euch einen wunderbaren Januar.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.