Bonner Autorinnen und Autoren – Interview mit Judith Merchant

Die Reihe “Bonner Autorinnen und Autoren” startet mit der Bonner Autorin Judith Merchant. Informationen zur Reihe findet ihr hier; eine Liste der Interviews findet ihr hier.

  1. Was schreiben Sie? Romane, Sachbücher, Fantasy, Krimi…

    Ausschließlich Spannungsliteratur: Ich habe eine dreiteilige Krimireihe geschrieben. Letztes Jahr ist mein Thriller “Atme!” erschienen.

  2. Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

    In einer Schreibkrise meiner Doktorarbeit wollte ich mich motivieren und mal etwas schreiben, was mir wirklich Spaß macht. Nach wenigen Seiten gab es die erste Leiche…

  3. Wo schreiben Sie am liebsten?

    Im Schreibcafé! Dorthin gehe ich morgens wie andere ins Büro.

  4. Warum Bonn?

    Bonn ist meine Heimat.

  5. Spielt Bonn eine Rolle in Ihren Geschichten und wenn ja, welche?

    Meine Krimireihe spielt an lauter Schauplätzen der Region: Siebengebirge, Königswinter, Bonn, Rheinbach. Die Orte sind nicht nur Kulisse, sondern haben oft eine direkte Verbindung zu dem, was dort geschieht.

  6. Welchen Ort sollte jeder einmal in Bonn gesehen haben?

    Den Sonnenuntergang vom Beueler Ufer aus. Die Kirschblüte in der Altstadt. Den alten Zoll.

  7. Was lesen Sie gerade?

    Ich lese gerade David Wagners “Der vergessliche Riese” – obwohl der Autor in Berlin lebt, spielt das Buch witzigerweise sogar überwiegend hier. Soeben bin ich im Buch dem China-Schiff begegnet…

  8. Gibt es eine andere Stadt, Ort oder Location, an der Sie gerne einmal schreiben würden?

    Ich schreibe eigentlich überall gern.

  9. Treffen Sie sich mit anderen Autoren? Wie vernetzen Sie sich?

    Ja, der kollegiale Austausch ist ganz wichtig für mich. Ich bin Mitglied im SYNDIKAT, einer Vereinigung deutschsprachiger KrimiautorInnen. Wir halten engen Kontakt, unterstützen uns bei Recherche und feiern einmal im Jahr zusammen die Kriminalliteratur.


Judith Merchant, Atme, Kiwi 2019.
Judith Merchant, Atme, KiWi 2019.

Aktuelle Veröffentlichung: “ATME!” im Verlag Kiepenheuer & Witsch.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.