Sei frech und wunderbar

Sei frech und wunderbar

Wir sollten alle ein bisschen mehr wie Pippi Langstrumpf sein. Frech und wunderbar und überhaupt Spaß am Leben haben.

Ich habe letztens ein Zitat von Astrid Lindgren gepostet und natürlich kam mir sofort Pippi Langstrumpf in den Sinn. Aber es lässt sich auch wunderbar auf andere Dinge anwenden.

Das Zitat war:

„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“

Astrid Lindgren

Ich liebe dieses Zitat. Es gibt mir jedes Mal wieder einen kreativen Energieschub.

Es gibt so viel Schlechtes und Negatives auf der Welt, da kann man sich ruhig mal an die Positiven Dinge erinnern. Und was hat am meisten Spaß gemacht, als man ein kleines Kind war? Richtig. Wenn man frech und wild und wunderbar war! Also sollten wir doch alle ein bisschen mehr wie Pippi ein. Ein kunterbuntes Haus, eine Truhe voll Gold, der Papa ist ein Piratenkapitän und dann ist man auch noch das stärkste Mädchen, die stärkste Person überhaupt. Und Pippi ließ sich nichts diktieren. Sie machte, wozu sie Lust hatte und lebte ihr Leben nach ihren Vorstellungen.

Natürlich muss man in der realen Welt immer wieder Dinge erledigen, die keinen Spaß machen – wie z.B. Bügeln – aber wir könnten uns von der Grundeinstellung von Pippi Langstrumpf sehr gut eine Scheibe abschneiden. Nicht immer so bitterernst sein. Sich nicht über alles aufregen. Mal fünfe grade sein lassen. Die kleinen Dinge genießen. Mit sich im Reinen sein und sich nichts von anderen einreden lassen. Und vielleicht auch mal freundlich zu anderen sein.

Und da ich gerade Urlaub habe, versuche ich diese Einstellung wiederzufinden und zu verfestigen, damit sie auch während der normalen Arbeitstage anhält. Jetzt müsst ihr mich bitte entschuldigen, ich muss mich um Sophia kümmern – meinen Zitronenbaum. Wenn mich nicht alles täuscht, kommen da vielleicht doch ganz kleine Ansätze von Babyzitronen. Wenn das stimmt, dann habe ich vielleicht demnächst – in 5-10 Jahren meinen eigenen Limonadenbaum. Das wäre doch mal was.

Mit frechen und wilden und wunderbaren Grüßen
eure Stephie


Die Flutkatastrophe im Juli 2021 hat vielen Menschen die Existenz geraubt. Bitte helft durch eine Spende den Betroffenen. Ich verlinke unter jedem kommenden Blogbeitrag eine Möglichkeit, um Geld zu spenden.

Caritas

Die Caritasverbände in Nordrhein-Westfalen haben zu Spenden für die Opfer der Überschwemmungen aufgerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: